Hausordnung

 

Präambel

In unserer Schule verbringen viele Kinder und Erwachsen zusammen einen großen Teil des Tages.
Lehrer und Schüler wollen gemeinsam lernen.
Um uns wohl zu fühlen wollen wir uns friedlich, vertrauens- und rücksichtsvoll begegnen.
Deshalb geht jeder mit sich selber, mit dem anderen und auch mit allen Gegenständen achtsam um.

 

Allgemeine Verhaltensregeln

  • Wir halten uns an die Anweisungen der Schulleitung, der Lehrkräfte und der Technischen Hausverwaltung.
  • Jedes Laufen, Rempeln und Raufen- auch zum Spaß- ist nicht erlaubt.
  • Lärm macht krank! Daher verhalten wir uns im gesamten Schulhaus so leise wie möglich.
  • Rücksichtnahme und Höflichkeit sind sehr wichtig. Deshalb grüßen wir und gegenseitig und halten die Türen auf.
  • Das Schulgelände darf während der Unterrichtszeit und in den Pausen nicht verlassen werden.
  • Wir bleiben nicht unnötig lange in der Schule (Versicherungsschutz).
  • Es herrscht im Haus und auf dem gesamten Schulgelände generelles Rauchverbot.

 

Im Schulhaus

  • Von 7.30 - 7.45 Uhr halten wir uns in der Eingangshalle auf (auch die Kinder der Pavillion-Klassen).
  • Eltern und schulfremde Personen müssen sich daher im Sekretariat anmelden, wenn sie in der Kernzeit (8.00-11.30 Uhr) das Schulhaus betreten wollen.
  • Jacken, Straßenschuhe, Mützen usw. räumen wir in die Garderobe.
  • Im Klassenzimmer tragen wir Hausschuhe (Unfallgefahr!)
  • Damit der Unterricht pünktlich anfangen kann, bin ich spätestens 5 Minuten vor Unterrichtsbeginn an meinem Platz.
  • Im Schulgelände dürfen die Schüler kein Handy benutzen.

 

Sauberkeit im Schulhaus

  • Wir halten unser Schulhaus sauber.
  • Beim Betreten des Schulhauses putze ich die Schuhe gründlich ab.
  • Abfälle werfe ich in die Abfallbehälter.
  • Kaugummis sind in der Schule verboten.
  • Ich verstecke keine fremden Sachen!
  • Ich beschädige nichts.
  • Das Treppengeländer ist kein Spielgerät.
  • In den Toilettenräumen lege ich besonderen Wert auf Sauberkeit.
  • Nach dem Toilettengang spüle ich und wasche mir die Hände.

 

In der Pause

  • Die Pause beginnt mit der Ansage durch die Lehrkraft.
  • Zur Toilette gehe ich zu Beginn oder am Ende der Pause. Toiletten sind keine Aufenthaltsräume.
  • Ich ziehe mich dem Wetter angemessen an und gehe dann gleich in den Pausenhof oder zum Pausenverkauf.
  • Wir halten uns nicht im Schulhaus auf.
  • Regenpausen werden angesagt. Die Kinder bleiben mit der jeweiligen Lehrkraft im Klassenzimmer.

 

Auf dem Pausenhof

  • Keiner darf durch Pausenspiele verletzt oder gestört werden.
  • Die vorgegebene Fußballregelung muss eingehalten werden.
  • Bei Problemen wende ich mich an die Pausenaufsicht.
  • Gegenstände – auch Schneebälle – dürfen nicht geworfen werden.
  • Ich nehme Niemandem etwas weg z.B. Mützen, auch nicht aus Spaß!
  • Wenn der Rasen gesperrt ist, gilt das für beide Pausen.
  • Wir gehen beim ersten Pausengong zurück in das Schulhaus.

    Der Tausch von Fußball- oder sonstigen Karten ist im Eingangsbereich, in den
    Fluren und Treppenhäusern des Schulhauses untersagt.
    Der Schulhof darf mit
    Ausnahme des Sportplatzes zum Tauschen genutzt werden.

GRUNDSCHULE OSTPREUSSENSTRASSE
ADRESSE
Ostpreußenstraße 88
81927 München

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen